Veranstaltung:

Anfahrt:

Turmblick:

Restauration:

Mit PKW siehe Anfahrt oder mit Bus- linie 7 oder 9 bis Klinikum-Hauptein-gang, dann 1 km Fußweg durch den Wald  (Taschenlampe zu empfehlen) Versäumen Sie nicht den grandiosen Blick auf Marburg, Taunus und Sauerland Es gibt zu den Veran-staltungen oft ein  beson-deres Speiseangebot

Reservierungen unter:
info@spiegelslustturm.de, oder Tel.: 06421/682129
(die Plätze werden auf Ihren Namen reserviert - Karten abholen nicht nötig)

 

TurmCafé
So., 15.4.12 - 20.00 Uhr
Autorenlesung - Regionalkrimi aus Marburg
ENDSTATION
Wo sich Fiktion und Realität treffen
Alfred Wallon liest aus seinem neuen Roman

Eintritt: 6,- / 4,- €

 

Der Schriftsteller Alfred Wallon präsentiert seinen ersten Regionalkrimi ENDSTATION am 15.04.12 in einer Matinee im Turmcafé des Spiegelslustturms von 11.00 - 13.00 Uhr. ENDSTATION ist ein Regionalkrimi, dessen Handlung in Marburg angesiedelt ist.

 

Als Veranstaltungsort wurde bewusst der Spiegelslustturm gewählt, weil
dieser zum einen das düstere Titelcover des Taschenbuches ziert und zum
anderen dieser Ort auch im Roman eine nicht unwesentliche Rolle spielt.
"Fiktion und Realität treffen sich genau an diesem Ort", sagt Alfred
Wallon. "Es ist für mich eine einmalige Chance, an dem Ort zu lesen,
über den ich auch geschrieben habe. Ich freue mich sehr darüber, dass
mir der Verein MOBILO diese Möglichkeit bietet."


Alfred Wallon, Jahrgang 1957 ist seit über 30 Jahren als    Schriftsteller tätig. Er hat 150 Heftrmane sowie 45 Taschenbücher, Paperbacks und Hardcover in allen gängigen Sparten der Spannungs- und Unterhaltungsliteratur geschrieben und auch im europäischen Ausland veröffentlicht. Sein Faible gilt dem historischen Western. Wallon ist Mitglied bei den Western Writers of Ameruca - als einer von weigen europäischen Autoren überhaupt.

 

 

Mit ENDSTATION präsentiert Wallon einen düsteren Psycho-Krimi, der in
Marburg spielt und eine dramatische Entführung schildert. Alfred Wallon
lebt in der Nähe von Marburg, ist hier lange Jahre zur Schule gegangen
und kennt die Universitätsstadt.

 

Nachtrag:

Alfred Wallon veröffentlichte im Jahr 2003 im BLITZ-Verlag den
Grusel-Thriller DAS METHUSALEM-PROJEKT, dessen Handlung ebenfalls in
Marburg angesiedelt war und der damals bei den Lesern auf große Resonanz
stieß. "Es lag einfach nahe, ein weiteres Buchprojekt zu realisieren",
sagt Alfred Wallon. "Der Verlag fragte mich, ob ich mir vorstellen
könne, einen klassischen Krimi zu schreiben, der in Marburg spielt. Ich
habe sofort zugesagt, da Regjonalkrimis sich seit einigen Jahren großer
Beliebtheit erfreuen. Reale Handlungsorte und Szenarien machen die
Geschichte umso interessanter. Als Titelcover kam natürlich sofort der
Spiegelslustturm infrage. Dieses weit über die Grenzen Marburgs bekannte
"Wahrzeichen" gab dem Roman ein sehr schönes Motiv - und deshalb ist es
umso erfreulicher, dass hier im Turm Verlag und Autor das Buch
präsentieren."

Ein weiterer Regionalkrimi namens EISZEIT ist in Vorbereitung. Der
Roman, dessen Handlung im Westerwald angesiedelt ist, schildert erneut
das nicht planbare Verhalten von Menschen in Extremsituationen.

Reservierungen unter: 06421/682129 oder info@spiegelslustturm.de


 

 
ÖFFNUNGSZEITEN:

Täglich 13 bis 19 Uhr
Sonn- u. Feiertags ab 11 Uhr
 

TURMBESTEIGUNGEN:
Erwachsene 1,00 €
Kinder 0,60 €

NEWSLETTERS:
Senden Sie uns Ihre E-Mail-Adresse, dann werden wir Sie stets über unsere Kulturange-bote informieren.