Hommage
an unser Publikum

Auf der Rückfahrt gab es Seitens meiner Bandkollegen auch nur positive Resonanz und alle waren von dem tollen Publikum im TurmCafé angetan.

Solche Begeiste- rungsstürme (und das von knapp 50 Leuten) sind nicht immer der Fall.

Wir hatten aber den Eindruck, dass da wirklich Musikkenner anwesend waren und dann macht es natürlich besonders Spass, zu spielen.

Heute morgen um 4:00 Uhr sind wir wieder in Bremen angekommen.

Sollte sich wieder etwas in der Gegend ergeben, dann werden wir uns liebend gerne wieder bei Euch melden!!!

Don Mendo Kopie

Viele Grüße von Don Mendo,
den Bremer Stadtmusikanten..
 

banner neu
Heike Junghenn 12

 TÄGLICH GEÖFFNET
- Im Sommer (Ostern bis Okt.) 13 bis 19 Uhr, Im Winter (Nov.bis Ostern) 13 bis 18.00 Uhr 
Sonn- u. Feiertags ab 11 Uhr TURMBESTEIGUNGEN: Erwachsene 1,00 €,  Kinder 0,60 €

Heike Junghenn 12

Anfahrt: Mit Buslinie 7 oder 9 oder Pkw Richtung Klinikum-Haupteingang, in Linkskurve rechts ab Richtung “Spiegelslust” bzw.”TurmCafé” 1,2 km durch den Wald bis Kaiser-Wilhelm-Turm.

Restauration: Es gibt zu den Veranstaltung-en ein besonderes Speiseangebot.

Newsletters: Senden Sie uns Ihre E-Mail Adresse und wir werden Sie stets aktuell über unsere Kulturangebote informieren.

 

Malte Vief Foto von Christian Debus

 

TurmCafé
So., 06.09.15 - 11.00 Uhr
Zwischen Bach und Rock
Faszination Gitarre
Ausnahmetalent Malte Vief spielt im Turm
http://www.myspace.com/heavyclassic
Eintritt: 10,- / 8,- €

 

Wer am Sonntag um 11 Uhr das TurmCafé des Kaiser-Wilhelm-Turmes besucht, hat das Glück, einen Gitarristen der Sonderklasse zu hören. Der Vormittag ist für Malte wie geschaffen.

Kurztext:
In einer aufregenden musikalischen Symbiose hören Sie im Gitarrenkonzert mit Malte Vief neue Kompositionen, die konzertante Musik mit rockartigen Klängen verbinden.

- "Crossover war gestern, heute ist Malte Vief",
   so meinten zumindest die Kieler Nachrichten.

Presse:
 „Furios!“    (Dresdener Neue Zeitung)
„Malte Vief gehört definitiv zur Garde der Ausnahmetalente.“     (Nord-West Zeitung)
„...von extremer Trauer zur wilden Extase“  (beschreibt die Kreiszeitung Wesermarsch sein Programm)
«Musiker wie Malte Vief leisten einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung moderner Gitarrenmusik"
(Akustik Gitarre)

Vita
- Komponist und Gitarrist. Er fühlte sich stets in einem Spannungsfeld zwischen Konzert- und Rockmusik. Mittlerweile hat sich aus diesen beiden Neigungen ein Personalstil entwickelt, den Malte Vief mit "HeavyClassic" benannt hat.
- Im November 2006 erschien das gleichnamige  Debut Album, das in führenden Magazinen herausragend besprochen wurde.
- In "Gitarre und Bass" wurde er damit Newcomer des Monats.
- Im April 2009 erschien die Neuauflage von "HeavyClassic" in Salzburg.
- Unter dem Titel “Euphoryon“ erschien im Januar 2010 die CD im Duo mit dem Cellisten Matthias Hübner
- sowie die Ensemble-Platte „Antigo“ im Dezember gleichen Jahres.

 

 

Malte Vief - konzertante Musik die rockt
Malte Vief (Gitarre), ein Musiker und Komponist im Crossover-Dialog. Klassisch

ausgebildet, fühlte sich der Musiker immer schon der Rockmusik hingezogen. Beide Genres vereinen sich in Eigenkompositionen und innovativen Arrangements - eine aufregende musikalische Symbiose, die durch Verschmelzung verschiedener Elemente und Strukturen konzertanter Musik mit der Intensität und Klangaspekten von Rockmusik entsteht.

Malte Vief schafft einen spannenden Abend mit einer neuen Musik mit druckvoller Direktheit, Euphorie und Melancholie.

 

Alternativtext

Darf Bach ein Publikum „rocken“? Kann Deep Purple klingen wie ein Komponist des 18. Jahrhunderts? Und ist das Ergebnis dann noch gute Musik mit Herz? Ja, jedenfalls so, wie Malte Vief es anstellt. Der Leipziger Musiker hält sich nicht an starre Genres und musikalische Schubladen. In eigenen Kompositionen wie auch neuen Arrangements bestehender Stücke verschiebt, perforiert und überschreitet er die Grenzen zwischen Pop- und klassischer Musik. Den Spaß an seinem erstaunlichen Spiel ist in Malte Viefs Konzerten unmittelbar zu erleben . Ob filigran und melancholisch oder explosiv und mitreißend – seine Musik berührt und klingt nach. Freuen Sie sich auf einen überraschenden und lebendigen Abend voller guter Musik mit Herz.

Kurztext:
In einer aufregenden musikalischen Symbiose hören Sie im Gitarrenkonzert mit Malte Vief neue Kompositionen, die konzertante Musik mit rockartigen Klängen verbinden. "Crossover war gestern, heute ist Malte Vief", so meinten zumindest die Kieler Nachrichten.

Presse:
"Gestern war Crossover, heute ist Malte Vief"
Kieler Nachrichten

„Furios!“
Dresdener Neue Zeitung

„Malte Vief gehört definitiv zur Garde der Ausnahmetalente.“
Nord-West Zeitung

„von extremer Trauer zur wilden Extase“
Kreiszeitung Wesermarsch

«Musiker wie Malte Vief leisten einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung moderner Gitarrenmusik"
Akustik Gitarre

Vita
Malte Vief ist Komponist und Gitarrist. Er stand als Musiker immer im Spannungsfeld zwischen Konzert-  und Rockmusik.

Mittlerweile hat sich aus diesen beiden Neigungen ein Personalstil herauskristallisiert, den Malte Vief mit "HeavyClassic" benannt hat. Im November 2006 erschien das gleichnamige Debut Album, das in führenden Magazinen herausragend besprochen wurde. In "Gitarre und Bass" wurde er damit Newcomer des Monats. Im April 2009 erschien die Neuauflage bei "Concert Music Group", Salzburg.

Unter dem Titel “Euphoryon“ erschien im Januar 2010 die CD im Duo mit dem Cellisten Matthias Hübner sowie die Ensemble-Platte „Antigo“ im Dezember gleichen Jahres.

Malte Vief gibt mittlerweile 80 Konzerte im Jahr. Zu seinen Bühnen zählten bisher u. a. die Semperoper, internationale Gitarren- und Rockfestivals, sowie Radio und Fernsehen (ARD, ZDF, dritte Programme, sämtliche Radiosender deutschlandweit).

Er studierte in Bremen, Hamburg und Dresden (Thomas Fellow). Als Gitarrist und Komponist wurde er Preisträger und Finalist internationaler Wettbewerbe (u. a. European Guitar Award, Open Strings). Sein jüngster Erfolg ist der 1.Preis beim „Indie International Songwriting Contest“. Die Komposition „Intrada“ gewann den amerikanischen Wettbewerb in der Kategorie „instrumental“ im Juni 2011. 

Malte Vief lehrt an der Hochschule "Carl Maria von Weber" in Dresden und wird regelmäßig zu Workshops eingeladen.

Er ist Endorser für Hannabach Saiten und AER-Verstärkung.

 

 

Malte Vief is a composer and guitarist. He is a musician caught between the two poles of concert and rock music.

Through this conflict, Vief's style has emerged and been labelled 'HeavyClassic'. HeavyClassic is concert music that rocks. In November 2006, the eponymous debut album was reviewed as outstanding by leading magazines, with 'Gitarre und Bass' (Guitar and Bass) awarding Vief Best Newcomer of the Month.

Right now there are two albums in the making: 'Euphoryon', a collaboration with cellist Matthias Huebner, and concept album Antigo, HeavyClassic with echoes of Renaissance and Baroque, played by the band HeavyClassic.

In the meantime, Vief is performing 80 concerts this year and has already played the impressive Semper Operahouse, international guitar and rock festivals, and on radio and TV (ARD, ZDF and other channels). As a Composer and as a guitarist he has been a finalist and prize winner at international competitions (including Open Strings, taking the European Guitar Award, Indie International Songwriting Contest).

Vief teaches at the Carl Maria von Weber Academy in Dresden, Germany, and is regularly invited to workshops across the whole of Germany. Some of his compositions have appeared in print.

He endorses Hannabach strings and AER amplification.
"Musicians like Malte Vief are making an important contribution to the development of modern guitar music.'

Akustik Gitarre" (Acoustic Guitar)
'There is even a Deep Purple cover that could have been conceived by the urgent, young, impetuous Bach.'

'Crossover was yesterday. Today is Malte Vief.'
'Vief's ingenuity with strings is unchecked and unbridled youth, a brilliant, patchwork rag rug of styles, genres and music.'

Kieler Nachrichten (Kiel News)