Im Turm:

Eva Croissant
Gib auf dich Acht
https://www.youtube.com/watch?v=Mm5sVTIEVDg

Dein Herz trägt Felsen
https://www.youtube.com/watch?v=jfErMuk5bDI


und:

Mark Forster
https://www.youtube.com/watch?v=KOHpo06_y3Q

 


Birdhouse_web

The
BirdHouse
im TurmCafe
https://www.youtube.com/watch?v=L9MXkL4A2iE
 

Ein Sonntag mit Georges Moustaki    August 2019

Es ist zwar schon gut zwei Monate her, aber noch immer geistert mir die Melodie von Georges Moustakis Lied „Avec ma geule de métèque...“ (Wie mir der Schnabel gewachsen ist) im Kopf herum. Aus vielerlei Gründen, die aus dem vormittäglichen Konzert Ende Mai (26.05.) auf der Marburger WaldBühne ein nachhaltiges Erlebnis werden ließ. Nicht alltäglich war schon die Einladung: Die Bürgerinitiative „Einstieg in den Umstieg“ hatte zur Benefizveranstaltung für ihr Anliegen eingeladen, zwei Monate ohne PKW auszukommen. Nun gut, diesen Teil des Programms ließen wir an diesem Tag persönlich aus, weil aus Kassel mit Rollstuhl kommend. Aber die Idee fanden wir passend zu unserer Zeit, und wir wollten dies unterstützen. Für das Wetter an diesem Tag konnte die Bürgerinitiative zwar nichts, aber es war umwerfend sonnig, mit einem großartigen Blick auf Marburg und das Lahntal.

Konnte es eine Steigerung geben? Es konnte. Johannes Becker, Bestandteil der Initiative, präsentierte den großen Chansonnier Georges Moustaki in einer Weise, als wolle er den Musiker, Liedermacher und Dichter für einen sonntäglichen Moment zum Leben erwecken. Im ersten Teil seines Konzerts ließ er Moustaki ausschließlich zu Wort kommen, durch Lied, Gedichte und Erzählungen aus seinem Leben. Ich habe mir nach dem Konzert im Internet Videoausschnitte zu Georges Moustaki angeschaut, und eigentlich fehlten im Vergleich zum Mai in Marburg im wesentlichen die vielen Leute, die damals rauchten. Im zweiten Teil bettete Johannes Becker die Musik von Moustaki in zeitgenössische andere Musik ein.

Johannes Becker ist in Marburg nicht nur aus Lehre und Forschung bekannt, sondern hat sich eben auch als Sänger und Rezitator einen Namen gemacht. Es kann auch gar nicht anders sein, da er zu Teilen im Jahr in Südfrankreich lebt. Johannes Becker beschloss das Konzert mit dem erneut vorgetragenen Lied über den rebellischen Schnabel. Und das lange nachhallend. Wenngleich schwieriger ist der BI „Einstieg in den Umstieg“ Vergleichbares zu wünschen.
Theo Rathgeber


Dr. Theodor Rathgeber

 

banner neu

 TÄGLICH GEÖFFNET
- Im Sommer (Ostern bis Okt.) 13 bis 19 Uhr, Im Winter (Nov.bis Ostern) 13 bis 18.00 Uhr 
Sonn- u. Feiertags ab 11 Uhr TURMBESTEIGUNGEN: Erwachsene 1,00 €,  Kinder 0,60 €

Anfahrt: Mit Buslinie 7 oder 9 oder Pkw Richtung Klinikum-Haupteingang, in Linkskurve rechts ab Richtung “Spiegelslust” bzw.”TurmCafé” 1,2 km durch den Wald bis Kaiser-Wilhelm-Turm.

Restauration: Es gibt zu den Veranstaltung-en ein besonderes Speiseangebot.

Newsletters: Senden Sie uns Ihre
E-Mail Adresse und wir werden Sie stets aktuell über unsere Kulturangebote informieren.

  1. Das TurmCafé ist 14 Jahre alt
    Unsere Veranstaltungen im Überblick

    Info für Künstler

 

 


Theater GegenStand Sommerprojekt 2019
Jeweils:  20:00 Uhr, in und um den Turmpavillon auf Spiegelslust am:
Do. 19. Sept. und am Fr., 20. Sept. 2019,

Sommernachtsträume
unterm Sternenhimmel
http://theater-gegenstand.de/?wp_theatre_prod=in-tausend-formen
Eintritt:
Vorverkauf: 12 € zzgl. 2,20 € Gebühren / ermäßigt 8€ zzgl. 1,80 € Gebühren
Abendkasse:15 € / ermäßigt 10 €
 

Lassen Sie sich entführen!
Entführen in eine verzauberte Welt,
eine Welt aus Licht und Schatten,
Worten und Klängen,
bevölkert von zauberhaften Wesen,
die für Sie spielen, singen, flüstern und tanzen.

Kartenvorverkauf:
https://www.theater-gegenstand.de/produktionen/gro%C3%9Fprojekte/sommernachtstr%C3%A4ume-august-2018/


Bei Dunkelheit im Wald, sommerlicher Luft, abendlicher Stille, weisen Lichter Ihnen den Weg von Lichtinsel zu Lichtinsel. Lauschen Sie Märchen und Gedichten, entdecken Sie die Natur mit allen Sinnen… oder lassen Sie sich lieber in der Hängematte schaukelnd von mystischen Klängen verzaubern? Ruhe genießen oder mitten in einen Dichterwettstreit zwischen den wunderlichsten Wesen des Waldes geraten…Sie sind mittendrin, eingebettet in eine wunderschöne Kulisse der Natur.

Wir garantieren Ihnen einen wahrlich phantastischen Sommernachtstraum, gewoben aus Poesie und Musik; geflochten aus Texten von Theodor Fontane, Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich Heine, Else Lasker-Schüler, Christian Morgenstern, Rainer Maria Rilke, Joachim Ringelnatz, Bettina von Arnim und weiteren bekannten und unbekannten Dichtern der deutschen Literatur.
 
Die Sommerprojekte von Theater GegenStand finden an außergewöhnlichen Orten statt, wobei es meisterlich gelingt, die Besonderheiten dieser Orte zu nutzen und einen ganz neuen Blick darauf zu ermöglichen.
Wir empfehlen Ihnen festes Schuhwerk (Waldwege) und dem Wetter angemessen Kleidung.
 

Dauer der Performance: ca. 90 Minuten, Ausklang bei Wein und Musik
Texte: Theater GegenStand und Klassiker der deutschen Lyrik
Regie/ Künstlerische Leitung: Karin Winkelsträter und Inga Berlin