Im Turm:

Eva Croissant
Gib auf dich Acht
https://www.youtube.com/watch?v=Mm5sVTIEVDg

Dein Herz trägt Felsen
https://www.youtube.com/watch?v=jfErMuk5bDI


und:

Mark Forster
https://www.youtube.com/watch?v=KOHpo06_y3Q

 


Birdhouse_web

The
BirdHous e
im TurmCafe
https://www.youtube.com/watch?v=L9MXkL4A2iE
 

banner neu
Heike Junghenn 12

 TÄGLICH GEÖFFNET
- Im Sommer (Ostern bis Okt.) 13 bis 19 Uhr, Im Winter (Nov.bis Ostern) 13 bis 18.00 Uhr 
Sonn- u. Feiertags ab 11 Uhr TURMBESTEIGUNGEN: Erwachsene 1,00 €,  Kinder 0,60 €

Heike Junghenn 12

Restauration: Es gibt zu den Veranstaltung-en ein besonderes Speiseangebot.

Anfahrt: Mit Buslinie 7 oder 9 oder Pkw Richtung Klinikum-Haupteingang, in Linkskurve rechts ab Richtung “Spiegelslust” bzw.”TurmCafé” 1,2 km durch den Wald bis Kaiser-Wilhelm-Turm.

Newsletters: Senden Sie uns Ihre
E-Mail Adresse und wir werden Sie stets aktuell über unsere Kulturangebote informieren.

  1. Das TurmCafé ist 13 Jahre alt
    Unsere Veranstaltungen im Überblick

    Info für Künstler

 

Scott_2019-web

Sa., 23.11.19, 20.00 Uhr, TurmCafé
Klavierduo Barbara Schmidt & Marcus Schwarz
Klaviermusik zu zwei und vier Händen
aus Spanien, Nord-, Mittel- und Südamerika
Die Hörprobe stammt aus “Ragtime Beauties”, einem anderen Programm von Herrn Schwarz
https://www.youtube.com/watch?v=ZwzSXdMTOnw
https://www.jpc.de/jpcng/classic/detail/-/art/marcus-schwarz-ragtime-beauties/hnum/6430172

Eintritt: 16,- / 13,- €

 

In seinem neuen Programm widmet sich das Klavierduo Barbara Schmidt & Marcus Schwarz Klaviermusik zu 4 Händen aus Spanien, Nord-, Mittel- und Südamerika. Der Bogen der ausgewählten Werke reicht von Spanien (Enrique Granados und Manuel de Falla), über Mittel- und Südamerika (Ernesto Lecuono und Astor Piazzolla) bis nach Nordamerika (Louis Moreau Gottschalk, George Gershwin, Percy Grainger und Eubie Blake).

Die beiden Künstler präsentieren in ihrem neuen Konzertprogramm neben vierhändiger Klaviermusik auch Soloklavierwerke. Die Gegenüberstellung der unterschiedlichen Klangpaletten dieser beiden Gattungen sowie die stilistische Abwechslung ist für das Publikum besonders reizvoll.
 

Die Pianisten Barbara Schmidt und Marcus Schwarz verbindet eine lange musikalische Zusammenarbeit. Sie lernten sich in ihrer Studienzeit kennen und entdeckten schon damals ihre gemeinsame Vorliebe für den ganz speziellen orchestralen Klang, der das vierhändige Klavierspiel auszeichnet. Beide Pianisten verbindet ihre gemeinsame Vorstellung von einem gesanglichen Klavierspiel sowie ein ausgeprägter Sinn für Rhythmus – sozusagen für eine Musik die „Geist und Füße“ gleichermaßen anspricht. In seinen Programmen widmet sich das Duo den Standardwerken des vierhändigen Klavierspiels (beispielsweise von Franz Schubert, Johannes Brahms, Claude Debussy oder Gabriel Fauré) aber darüber hinaus auch immer wieder gerne musikalischen Raritäten, die nur selten im Konzertsaal anzutreffen sind.

Barbara Schmidt absolvierte ihr Klavierstudium an der Musikakademie Kassel. Ihre pianistische Ausbildung vertiefte sie an der Musikhochschule Aachen sowie am Konservatorium Osnabrück. Dort schloss sie bei Ljuba Dimowa-Florian ihr Diplomstudium mit Auszeichnung ab. Nach dem Studium widmete sie sich vermehrt der Kammermusik sowie Soloprogrammen mit spanischer Klaviermusik vom Barock bis ins 20. Jahrhundert. Regelmäßig konzertiert sie im Klavierduo mit Marcus Schwarz. Seit 1999 ist sie als Klavierpädagogin an der Musikschule Baunatal tätig.

Marcus Schwarz wurde in Dinkelsbühl/Franken geboren. Nach ersten prägenden pianistischen Eindrücken durch den Unterricht bei Ruskin K. Cooper und Detlev Eisinger sowie musiktheoretischen Studien am Dr. Hoch’schen Konservatorium Frankfurt/Main studierte er Klavier an der Musikakademie der Stadt Kassel bei Nikolaj Posnjakow, Joachim Kirschner und Iwan Urwalow. Seit 1995 unterrichtet er an der Musikschule Baunatal. Als Interpret widmet sich Marcus Schwarz auch der Pflege des amerikanischen Ragtime. Seine Ragtime-Konzerte führten ihn nicht nur durch ganz Deutschland sondern auch in die Schweiz sowie Russland. Mit der kammeroper kassel e.V. brachte er 2008 Scott Joplins legendäre Oper „Treemonisha“ sowie 2018 das komplette Songschaffen des „King of Ragtime“ auf die Bühne. In Zusammenarbeit mit der Schauspielerin Sabine Wackernagel entstand ein Programm „Red Peppers – Die Ragtime Frauen“, das die Komponistinnen des Ragtime vorstellte. 2014 erschien bei Antes Edition die CD „Ragtime Beauties“ mit Musik von Scott Joplin, Joseph F. Lamb, James Scott und anderen Ragtime-Komponisten. Neben seinen Ragtime-Aktivitäten konzertiert er regelmäßig im Klavierduo mit Barbara Schmidt.



Programm

Ernesto LecuonoMalagueña
(1895-1963)

Manuel de FallaDanse espagnole
(aus „La Vida Breve“)
(1876-1946)

Isaac AlbénizMallorca
(1860-1909)

Manuel de FallaDanza de la molinera
(aus „El sombrero de tres picos“)

Enrique GranadosQuejas ó la Maja y el Ruiseñor
(1867-1916)

Astor PiazzollaOtoño Porteño
(1921-1992) Invierno Porteño


P a u s e


Louis Moreau GottschalkMarche de Nuit op. 17
(1829-1869)

Scott JoplinMagnetic Rag
(1867-1917)

James Hubert „Eubie“ BlakeChevy Chase
(1887-1983) Brittwood Rag

Percy GraingerWalking Tune
(1882-1961)English Waltz

George GershwinThree Preludes
(1898-1937)
I Allegro ben ritmato e deciso
II Andante con moto e poco rubato
III Allegro ben ritmato e deciso