Im Turm:

Eva Croissant
Gib auf dich Acht
https://www.youtube.com/watch?v=Mm5sVTIEVDg

Dein Herz trägt Felsen
https://www.youtube.com/watch?v=jfErMuk5bDI


und:

Mark Forster
https://www.youtube.com/watch?v=KOHpo06_y3Q

 


Birdhouse_web

The
BirdHouse
im TurmCafe
https://www.youtube.com/watch?v=L9MXkL4A2iE
 

banner neu
Heike Junghenn 12

 TÄGLICH GEÖFFNET
- Im Sommer (Ostern bis Okt.) 13 bis 19 Uhr, Im Winter (Nov.bis Ostern) 13 bis 18.00 Uhr 
Sonn- u. Feiertags ab 11 Uhr TURMBESTEIGUNGEN: Erwachsene 1,00 €,  Kinder 0,60 €

Heike Junghenn 12

Anfahrt: Mit Buslinie 7 oder 9 oder Pkw Richtung Klinikum-Haupteingang, in Linkskurve rechts ab Richtung “Spiegelslust” bzw.”TurmCafé” 1,2 km durch den Wald bis Kaiser-Wilhelm-Turm.

Restauration: Es gibt zu den Veranstaltung-en ein besonderes Speiseangebot.

Newsletters: Senden Sie uns Ihre
E-Mail Adresse und wir werden Sie stets aktuell über unsere Kulturangebote informieren.

  1. Das TurmCafé ist 12 Jahre alt
    Unsere Veranstaltungen im Überblick

    Info für Künstler

Jan

Feb

März

April

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt.

Nov

Dez

 

Fr., 26.02.16, 20.00 Uhr, TurmCafé
Metzomax - Musik-Kabarett-Conférence der Spitzenklasse
Wahnsinn und Welterklärung
Stefan Metz (Gesang/Gitarre), Max Alter (Gesang/Mundharmonika)
https://www.youtube.com/watch?v=JpuHbSgkNvE
Eintritt: 13,- / 10,- €  


MetzoMax
melden sich in neuem Gewand zurück und  -  da sind sich Publikum und Kritiker einig -  besser denn je!

In lustvoll-akribischer Kleinarbeit entstand das neue Projekt „Wahnsinn und Welterklärung“, ein Konzept, das sich dynamisch weiterentwickelt, wie der Irrsinn unseres liebenswerten Planeten. Stefan Metz und Max Alter geben dabei Antworten auf Fragen, die kaum jemand zu stellen wagt und ihre Songs erschöpfen praktisch alle großen Themen der Zeit.

Nonchalant zurücklehnen werden sich MetzoMax erst, wenn alles schonungslos der Wahrheit zugeführt und der große Auftrag erledigt ist. Bis dahin bleiben noch viel Spaß und manch bittere Erkenntnis – sehr unterhaltsam und hochmusikalisch serviert.

Dafür sorgt insbesondere das virtuose Gitarrenspiel von Stefan Metz, das -mal druckvoll, mal feinfühlig- die rhythmisch-melodische Basis liefert für neue Songs wie „Brenn, Baby, brenn“, „Pass bloß auf, Chinese“, „Bier am Strand“ oder „Woher der Wind weht“.

Stefan Metz und Max Alter kennen das Leben und wissen, es ist bisweilen schwer, die Wirklichkeit zu ertragen. Dann hilft es, sich ein wenig darüber zu amüsieren, denn so verliert manches seinen Schrecken. Nun macht ein Abend mit MetzoMax die Welt nicht zwingend besser, jedoch ist sie deutlich leichter zu ertragen, wie wissenschaftliche Studien überzeugend nachgewiesen haben.